10 Gründe für reines und vitales Wasser

1. Reines Wasser als Investition in Ihre Gesundheit.

Prävention macht mehr Sinn! 98% aller Stoffwechselfunktionen hängen von der Menge und der Qualität des Wassers ab, denn „gesund“ trinken verstärkt das Wohlbefinden und beugt Schäden durch Schadstoffe und Wassermangel vor. Entscheidend ist, wie wir uns ernähren, ausreichende Bewegung, was und wie viel wir trinken. Reines Wasser ist nicht nur zum trinken wichtig, sondern auch zum kochen. Denn was nutzt reines Trinkwasser, wenn gleichzeitig mit belastetem Leitungswasser gekocht wird?

2. Wasser filtern ist ökologischer als Wasserflaschen zu kaufen.

Bevor Sie Ihren Kasten oder Ihre Packung Mineralwasser bei sich zu Hause genießen können, wird dafür eine Menge kostbare Energie verbraucht. Die Flaschen müssen hergestellt und abgefüllt werden. Oft werden größere Strecken zurückgelegt, um die Flaschen zum Getränkehändler zu transportieren und um sie wieder abzuholen. Zusätzlich kommt noch die Reinigung von Glas- bzw. die Entsorgung von Plastikflaschen hinzu, die bekanntlich doch zum größten Teil in unseren Weltmeeren landen. Denken Sie darüber nach, welche Welt Sie Ihren Kindern hinterlassen wollen!

3. Wasser filtern ist ökonomischer als Wasserflaschen zu kaufen.

Je nach Mineralwassermarke gibt ein 3 Personen Haushalt täglich im Durchschnitt  2 – 3 € für Mineralwasser aus. Wenn dieser Haushalt dann auch Mineralwasser zum kochen kauft, was kaum einer macht, dann wird es noch weitaus kostspieliger. Ein Liter gefiltertes reines Wasser kostet nur 2 Cent! Es entlastet Ihren Geldbeutel, Sie fordern Ihre und die Gesundheit Ihrer Familie und Sie leisten einen aktiven Beitrag für unsere Umwelt!

4.  Reines Wasser schmeckt besser und ist ein vorzüglicher Geschmacksträger.

Ob Sie das Wasser pur genießen oder zur Zubereitung von Getränken und Speisen nutzen – es schmeckt einfach besser. Bei dem Genuss von Kaffee oder Tee kommt der Geschmack voll zur Geltung und bei frischem Gemüse bleiben alle Geschmacksstoffe und Vitamine besser erhalten. Nudeln und Reis duften herrlich und schmecken vorzüglich.

5.  Wenn Sie Ihr Wasser nicht filtern, muss dies Ihr Körper erledigen.

Belastetes Wasser was mit anorganischen Mineralstoffen und Salzen angereichert ist, behindert die Ausscheidung über die Nieren. Was Sie nicht ausscheiden können, bleibt als Schlacke im Bindegewebe (Cellulite), im Zell-Zwischengewebe und in den Gelenken (Arthrose/Arthritis). Nach neuesten medizinischen Erkenntnissen sollte Wasser möglichst rein, schadstofffrei und mineralarm sein.

6. Schad- & Fremdstoffe haben im Trinkwasser nichts zu suchen.

Wasser ist Lebensgrundlage Nummer 1! Unser Organismus kann über Wochen ohne Nahrung auskommen. Nach 3 Tagen ohne Wasser sind jedoch unsere Überlebenschancen gleich Null. Schad- und Fremdstoffe haben definitiv in unserem Wasser nichts zu suchen. Es sollte daher für unser Trinkwasser immer gelten: je weniger unnatürliche Inhaltsstoffe im Wasser enthalten sind, umso besser. Zufolge des französischen Forschers Prof. Louis Claude Vincent gibt einen starken Zusammenhang zwischen Erkrankungsraten und Trinkwasserqualität. Ein biologisch gesundes Wasser ist mineralarm, leicht sauer, wenig oxidiert und hat einen Wert von 0-89 Mikro-Siemens.

7. Besonders ältere Menschen und Kinder brauchen reines Wasser.

Selbstverständlich gibt es geltende Verordnungen über die zulässigen Schadstoffmengen in unserem Trinkwasser. Aber wie werden Grenzwerte festgelegt? So wird zum Beispiel bei Kleinkindern ein Grenzwert für Kupfer von 0,1 mg/l empfohlen, erlaubt ist aber laut Trinkwasserverordnung das Zwanzigfache, nämlich 2 mg/l. Für einige Schadstoffe wie zum Beispiel Medikamentenrückständen, gibt es noch nicht mal Grenzwerte. Hinzu kommt, dass von den zur Zeit über 2.000 mit modernen Messverfahren nachweisbaren Fremdstoffen, nur 15% bis 25% geprüft werden.

8. Tiere und Pflanzen wollen reines Wasser

Während Pflanzen mit Leitungs- oder Mineralwasser ein „normales“ Wachstum zeigen, erhöht sich bei Pflanzen mit reinem und vitalem Wasser die Wurzeldichte um ca. 60 %. Probieren Sie es selber aus! Kaufen Sie einen Blumenstrauß und teilen Sie ihn auf drei Vasen auf, eine wird mit Mineralwasser, eine mit Leitungswasser und eine mit unserem Premium-Wasser gegossen. Das Ergebnis ist eindeutig. In Tests mit Tieren zeigte sich, dass Haustiere reines und vitalisiertes Wasser dem Leitungs- und Mineralwasser vorziehen. Dies wurde uns auch von vielen Tierbesitzern bestätigt.

9. Reines Wasser spart Reinigungsmittel und ist ein perfektes Putzmittel.

Nicht nur, dass in Ihrem Wasserkocher, Kaffeemaschine oder Kaffeeautomaten keine Kalkablagerungen mehr zu finden sind und so der Einsatz von Entkalkungsmittel und scharfen Reinigern der Geschichte angehören. Auch das Fensterputzen mit reinem Wasser geht spielend von der Hand und das mit einem glasklaren Ergebnis ohne zusätzliche Reinigungsmittel. Haben Sie sich zudem für einen Wasser-Aktivator direkt nach Ihrer Wasseruhr für den gesamten Haushalt entschieden, schützen Sie auch Ihre Rohrleitungen und Ihre Gerätschaften, wie z. B. Waschmaschine, Spülmaschine, etc. Sie benötigen weniger Duschgel und sparen sich das lästige polieren von Kalkablagerungen Ihrer Armaturen.

10. Wer Wasser filtert spart Zeit.

Der menschliche Organismus braucht im Durchschnitt täglich zwei bis drei Liter Flüssigkeit, am besten in Form von reinem Wasser. Bei einer mehrköpfigen Familie kommt dadurch ein hoher Bedarf an Flaschen auf. Diese müssen eingekauft, geschleppt, verstaut und schließlich wieder zurückgebracht werden. Wenn mit gekauftem Wasser auch gekocht wird, ist der Aufwand doppelt so hoch.

Auch interessant